Uelzena Ingredients>Umwelt>Energieoptimierte Produktion

High-Tech für Ressourcen-Schonung

Effiziente Energie- und Wasserversorgung in Uelzen

Die Milch für die Uelzena-Produkte kommt aus der Region. Das bedeutet kurze Transportwege und gesicherte Verfügbarkeit. In Norddeutschland mit seinen typischen Weidelandschaften ist Uelzena seit über 60 Jahren verwurzelt. Daher ist uns die Erhaltung der Natur und der Lebensräume wichtig.

 

Uelzena legt nicht nur Wert auf eine gute Milchqualität, sondern auch auf Umweltschutz. Mit Energie und anderen Ressourcen gehen wir möglichst schonend und zurückhaltend um. Das fängt mit kurzen Wegen an: Wir beziehen die Rohmilch ausschließlich aus werksnahen Regionen. Das spart erhebliche Mengen an fossiler Energie, die sonst für die Rohstoffbeschaffung und Logistik eingesetzt werden müsste.

Autarke Energiegewinnung am Standort

Dennoch kommen wir bei Transport, Lagerung und Produktion natürlich nicht ohne Energie aus. Milch ist ein wertvoller Rohstoff, und für den verantwortungsvollen Umgang sind Kühlen und Erhitzen unabdingbar. Daher legen wir bei allem, was wir tun, Wert auf hohe Energie- und Ressourceneffizienz.

Unser Stammwerk in Uelzen wird seit dem Frühjahr 2013 komplett durch eine eigene Erdgas-Kesselanlage mit Sattdampf und durch zwei hocheffiziente Blockheizkraftwerke sowohl mit Strom als auch mit Warmwasser versorgt. Sie arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugen daher Strom und Wärme sehr ressourcenschonend.

Auch das neue MTW Milchtrockenwerk in Neumünster wurde mit modernsten Umwelttechnologien ausgestattet. So ist das Erhitzungssystem so optimiert, dass es die Hitze gezielt dort erzeugt, wo sie benötigt wird. Dieses Design ist nicht nur energiesparend, es tötet zudem thermophile Keime besonders zuverlässig ab – also die Verbindung von maximaler Sicherheit mit hoher Energieeffizienz.

Zudem wird ein Teil der für die Erhitzung der Milch aufgewandten Energie durch Wärmetauscher zurückgewonnen.

Gratis-Reinigungsmittel: Milchwasser

Die Herstellung von Trockenprodukten erfordert neben Energie auch erhebliche Mengen Wasser für die notwendigen Reinigungsschritte. Daher haben wir den Frischwassereinsatz im MTW ebenfalls optimiert. Einfacher Trick: Wir nutzen das Wasser in der Milch für die Reinigung, denn Milch besteht zu etwa 87 Prozent aus Wasser. Den bei der Trocknung entstehenden Wasserdampf kondensieren wir und nutzen das so entstandene chemisch reine Wasser zum Spülen der Anlage.

Der Zukunft verpflichtet

Das Ziel von Uelzena: sich kontinuierlich zu verbessern. Wir werden in Zukunft weiter Einsparpotentiale identifizieren und die dafür beste Umsetzung suchen. Das sind wir der Natur schuldig, die uns die Grundlage unseres Geschäfts beschert – die Milch.